Performance Garten 8

Unter dem Titel FRICTI9NS begibt sich die 9. Ausgabe des Performance Garten an die vibrierende Kontaktzone von Performance und Bewegtbild. Räumlich verpflanzt es sich in den archetypischen Raum des frühen Bewegtbilds, das Kino. Damit reagiert das Projekt einerseits auf Traditionslinien zeitbasierter Medien in der Performancekunst, andererseits auf neu angeeignete künstlerische Produktionsweisen von Performer:innen im Home Office sowie unsere veränderte Wahrnehmung des Kinoraums, den wir in pandemie-geschultem Blick einmal mehr als intimen Ort der Gemeinschaftlichkeit und Blase körperlicher Präsenz erleben.

Motivisch greift das Projekt mit dem Titel FRICTI9NS das Phänomen der Reibung auf, das nicht nur physikalisch, sondern insbesondere in seinen sozialen, politischen und ökologischen Dimensionen ausgedeutet werden soll. Zusammen mit der Kulturtheoretikerin Anna Lowenhaupt Tsing verstehen wir Reibung als »zone of awkward engagement«, als ungleiche, instabile und kreative Interaktion über Unterschiede hinweg. Zugleich öffnet der Titel FRICTI9NS die Wege zum Fiktionalen, zur Vielstimmigkeit von Narrationen und Geschichten im Plural.

The 9th edition of Performance Garden with the title FRICTI9NS explores the vibrant contact zone between performance and moving images. It transplants itself spatially into the archetypal space of the first moving image, the cinema. In doing so, the project responds simultaneously to traditional lines of time-based media in performance art, to newly cultivated artistic production methods of performers in the home office, and to our changed perception of the cinema space, that we, in a pandemic-trained gaze, once again experience as an intimate place of communality and a bubble of physical presence.

Conceptually, the project takes up the phenomenon of friction, which is to be interpreted not only physically, but also in its social, political and ecological dimensions. Along with cultural theorist Anna Lowenhaupt Tsing, we understand friction as a »zone of awkward engagement«, as unequal, unstable and creative interaction across differences. The title FRICTI9NS also opens the way to the fictional, to the polyphony of narratives and stories in plural.

  • PERFORMANCE GARTEN 9
  • FRICTI9NS
  • CINEMA (tba), KÖLN
  • 26. NOV 2022
  • KURATION
  • RAPHAEL DI CANIO
  • JULIA MAJA FUNKE
  • VIVIEN GRABOWSKI